NeutralPN.png
NeutralPN.png
(Homepage)    (Impressum)    (Rechtliches)     (LokSim-Hauptseite)
Peter Neise Online Hobby und Freizeit - LokSim-Bereich
Download für LokSim3D - Arbeitsversionen
Hellweg-Sauerland-Netz und weitere Strecken aus dem NRW-Netz
Konstruktion und Idee:
Peter Neise
Bereich Ruhr-Eder-Bahn, Brilon Wald, Iserlohn:
Georg Kahrbeck
Bahn-Objekte und technische Beratung:
Ulrich Peters
Weitere Mitarbeit:
Marc van der Linden, Reinhold Thimm, Marc Averbeck, Markus Papart, Marcel Bohr, Peter Renzel, Moritz Benjamin Kuhlmann, Oliver Wirkner, Jan Bulin
Verwendete Objekte von: 
Frieder Cramer, Martin Finken, Klaus Nickel, Uwe Klein und viele andere aus dem großen Objekte-Angebot
Loksim-Hellweg-Sauerland-Netz   Loksim-Fahrpläne befinden sich im Unterordner „Personenverkehr“

Der Entwicklungsstand ist Ende 2014 eingestellt. Das Hellweg-Sauerland-Netz wird in dieser angebotenen Form nicht mehr weiter entwickelt. Die unten aufgeführten Downloads sind die letzten Entwicklungen dieser Arbeit. Es wird daran in Zukunft nichts mehr verändert. Das bedeutet auch, das der Loksim-User mit diesem Stand der Strecken beim Download einverstanden sein muß. Sollten also Objektüberschreibungen und sonstige Fehler bei der Installation stattfinden, werde ich keinen Support mehr leisten. Bitte beachten !!  Die Arbeiten sind nicht fertig gestellt und es fehlen noch viele Objekte.

Wer wegen Überschreibungen Bedenken hat, darf diese Downloads nicht durchführen. Alles geschieht auf eigene Gefahr. Alles unten Angebotene wird auch nicht mehr für den Loksim-Betatest eingereicht. Bevorzugte Loksim-Version ist 2.8.3. Es sollte aber auch auf neuere Versionen laufen. Bitte ausprobieren. Die Entwicklung ist damit abgeschlossen.

NEU  Unterdessen sind einige Strecken auf meiner anderen Homepage www.sepelonedata.de als Folge-Arbeiten erschienen.
Download   RE 13  Hamm-Venlo NL „Maas-Wupper-Express“ - Arbeitsversion 11. November 2014

Loksim-Simulations-Abschnitt: Hamm bis Hagen (über Unna, Schwerte) - Darstellung, Epoche: ab 2010 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte, techn. Beratung: Ulrich Peters - Ansagen: Jan Bulin  

Der Maas-Wupper-Express (Hamm nach Venlo NL) führt in dieser Simulation von Hamm bis Hagen. Von Hagen bis Mönchengladbach ist nicht in der Planung. Die elektrifizierte Strecke ist von Schwerte bis Hagen identisch mit der RE 17. Ab Unna bis Holzwickede gleich mit der RB 59 Hellwegbahn. Die Strecke wird heute von der Eurobahn mit ihren Flirts gefahren. Bis 2011 waren noch BR 110 bzw. BR 111 mit Steuerwagen im Einsatz. Die komplette Strecke ist recht lang und wird von mir als Gesamtstrecke für Loksim nicht umgesetzt. Ich konnte mir aber den letzten Abschnitt von Mönchengladbach bis Venlo in den Niederlanden als Simulation vorstellen.  Der Grundstein von Mönchengladbach bis Venlo ist gelegt. Erste Testfahrt ist ab sofort möglich. Die Objektbestückung ist noch recht dürftig.
Entwicklungsstand: im Bereich Hamm bis Hagen recht weit fortgeschritten. Die aktuellen Ansagen sind von Jan Bulin gesprochen.  - 5. Nov. 2014 - Einige Fehler beseitigt.
11. Nov. 2014 - Viele Objekte hinzu gekommen.


Download  RE 16  Essen-Siegen „Ruhr-Sieg-Express“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulations-Abschnitt: von Hagen über Letmathe bis Iserlohn - Darstellung bzw. Epoche: ab 2010 - Konstruktion: Peter Neise - Bahnhof Iserlohn: Georg Kahrbeck -
Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters  

Diese Strecke ist im Download in Szene gesetzt. Der Abschnitt von Hagen über Letmathe bis Iserlohn und ist bereits recht fortgeschritten. In Letmathe wird der Zug geteilt. Eine Einheit fährt über den Abzweig nach Iserlohn weiter. Der andere nach Siegen. In Hagen macht der Zug „Kopf“ und fährt dann nach Essen weiter. Die Strecke wird heute von der Privatbahn Abellio mit Flirt-Einheiten bedient und ist komplett elektrifiziert. Ab Letmathe in Richtung Siegen ist nicht in Planung. Entwicklungsstand: Fortgeschritten.


Download  RE 17  Hagen-Warburg - KBS 435 „Obere Ruhrtalbahn“ - Arbeitsversion 1. April 2014

Komplette Strecke - Darstellung bzw. Epoche: ab 2010 - Hagen bis Bestwig: Peter Neise - Bestwig bis Brilon Wald: Georg Kahrbeck  -  Brilon Wald bis Warburg: Oliver Wirkner
Techn. Beratung: Ulrich Peters. Mit automatischen Ansagen und Wetter-Einstellung. Die Durchsagen bis Brilon Wald werden von Jan Bulin gesprochen.

Der RE 17 fährt über die KBS 435 „Obere Ruhrtalbahn“ von Hagen bis Warburg und dort weiter bis Kassel-Wilhelmshöhe. In der Loksim-Simulation ist der Bereich von Schwerte bis Bestwig fertig und wird zum Download im Pack 1 angeboten. Im Einzelstrecken-Download dieser Arbeitsversion ist die Strecke erweitert. Der große Bahnhof Hagen ist hinzu gekommen. Für Loksim eine Herausforderung. Ab sofort steht die komplette Strecke zur Verfügung. Der Bereich Bestwig bis Brilon Wald wurde von Georg Kahrbeck bearbeitet und erstellt. Neu hinzugekommmen ist der Bereich Brilon Wald bis Warburg. Dieser wird von Oliver Wirkner bearbeitet. Gefahren wird mit den Triebwagen BR 628 bis Warburg und bis Kassel-Wilhelmshöhe auch BR 612. Seltener mit BR 640 bzw. BR 648. Für diese Strecke gibt es diverse Fahrpläne. Entwicklungsstand: Kleinere Korrekturen die mit der RE 57 identisch sind. Der Bereich Brilon Wald bis Warburg von Oliver Wirkner ist nicht mehr im Download enthalten.


Download  RE 57  Dortmund-Bestwig weiter bis Winterberg und Brilon-Stadt - Arbeitsversion 15. März 2014

Komplettstrecke ab Dortmund bis Bestwig über die KBS 435 „Obere Ruhrtalbahn“ - ab Bestwig bis Winterberg über die „Ruhr-Eder-Bahn“ -  inklusiv der fehlenden Verbindung von Bestwig bis Brilon Stadt über die „Almetalbahn“ - Dortmund bis Bestwig und Modul Brilon-Stadt: Peter Neise - Bestwig bis Winterberg und Brilon-Wald: Georg Kahrbeck  - Techn. Beratung: Ulrich Peters. - Mit automatischen Ansagen und Wetter-Einstellung. Darstellung bzw. Epoche: ab 2010

Der RE 57 von Dortmund bis Bestwig und weiter bis Winterberg nutzt die Trasse der Oberen Ruhrtalbahn. Der Bereich von Schwerte-Ost bis Bestwig ist identisch mit dem RE 17. Die Weiterfahrt von Bestwig bis Winterberg wurde ebenfalls von Georg Kahrbeck bearbeitet. Im Original wird jeder zweite Zug in Bestwig nach Winterberg durchgebunden.  Die Normalstrecke endet in Bestwig. Das ist die eingleisige Ruhr-Eder-Bahn KBS 438 von Bestwig-Nuttlar bis Winterberg. Gefahren wird mit BR 648 in Doppeltraktion. Auch BR 640 kommen zum Einsatz. In diesem Einzel-Download steht der RE 57 komplett zur Verfügung. Neuerdings gibt es im Original noch eine Verbindung bis Brilon-Stadt. Der zweiteilige Lint wird dann in Bestwig getrennt; der hintere Teil fährt dann weiter über Brilon-Wald bis Brilon-Stadt. Die Fahrt zwischen Brilon-Wald und Brilon-Stadt erfolgt über eine eingleisige Strecke mit Namen „Almetalbahn“. Dieser Abschnitt ist jetzt im Download aufgenommen. Entwicklungsstand: Allgemein recht weit fortgeschritten. Von Brilon-Wald bis Brilon-Stadt wurden einige Fehler korrigiert. Hier fehlen auch noch Objekte.


Download  RB 45  Dorsten-Coesfeld „Der Coesfelder“ - Arbeitsversion 1. März 2014

Loksim-Komplettstrecke: von Dorsten bis Coesfeld - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters - Mitarbeit: Peter Renzel.

Die Strecke wird von der Nord-West-Bahn mit bis zu 120 km/h befahren. Triebwagen der NWB: Talent (BR 643). In diesem aktuellen Download sind einige Korrekturen und zwingend notwendige Ergänzungen erfolgt. Es wird natürlich alles noch weiter ausgebaut. Die Trasse ist überwiegend eingleisig und wird mit Formsignalen gesichert. Entwicklungsstand: Fehlerbereinigung, Objektergänzung.


Download  RB 50  Dortmund-Münster „Der Lüner“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Komplettstrecke: von Dortmund über Lünen bis Münster - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters -
weitere Mithilfe: Marcel Bohr. Entwicklungsstand: Teilweise einfache Streckenführung. Selbstverständlich wird noch weiter ausgebaut.

Durch den Bau des Münster Hbf für die RB 64 und die bestehende Verbindung Dortmund-Lünen für die RB 51, bietet sich diese Ergänzung zwischen Lünen und Münster geradezu an. Die Strecke wird heute von der Eurobahn mit bis zu 160 km/h befahren. Schneller ohne LZB geht es nicht. Bevorzugte Triebwagen: Stadler Flirt. Hier ist der erste Loksim-Download um diese Verbindung einmal auszuprobieren.
Entwicklungsstand: recht dürftig.  Besonders der Hauptbahnhof in Münster.


Download  RB 51  Dortmund-Enschede NL „Westmünsterland-Bahn“ - Arbeitsversion 20. Oktober 2014

Loksim-Simulation: Komplettstrecke Dortmund Hbf bis Enschede in den Niederlanden - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung:
Ulrich Peters. Mitarbeit: Marc Averbeck und Markus Parpart. Es gibt Besonderheiten beim grenzüberschreitenden Verkehr in den Niederlanden.

Diese Strecke ist komplett von Dortmund Hbf über Lünen, Dülmen, Lette, Coesfeld, Ahaus, Epe bis Gronau befahrbar. Ab hier geht es weiter bis Enschede NL. Eine besondere technische Spezialtät ist der grenzüberschreitende Verkehr nach Holland. Dieses kurze, eingleisige Stück von Gronau bis Enschede weist signaltechnisch einige Besonderheiten auf. Obwohl der Abschnitt ca. 6 km in den Niederlanden hineinführt, ist sie doch nicht mit dem Netz der Nederlandse Spoorwegen verbunden. Die Strecke endet ohne Gleisübergang an einem Prellbock im Enscheder Bahnhof und ist nicht elektrifiziert. Dadurch kommen Dieselfahrzeuge zum Einsatz. An der Strecke sind holländische Signale mit deutschen Tafeln wie NE 2 und Indusi-PZB-Magneten aufgestellt. Den Grenzübergang merkt man im Original nicht. Der Zug fährt in Gronau los und hält bei der nächsten Station Glanerbrug bereits in Holland. Damit der Loksim-Freund den Grenzübergang mitbekommt, habe ich an dieser Stelle eine Europa-Flagge aufgestellt. Um die Einfahrt (Originalstrecke) in diesem Bereich abzusichern, wird in Gronau an den Lokführer eine Tasche mit einer Laser-Pistole übergeben. Mit dieser werden die o. g. Signale auf holländischen Gebiet umgestellt. Nach der Rückfahrt wird in Gronau diese Laser-Pistole an dem nächsten Zug übergeben. Da nur eine Pistole im Einsatz ist, wird dadurch gewährleistet, dass nicht zwei Züge in dem genannten Bereich einfahren können. Alle anderen Züge müssen in Gronau so lange warten, bis diese Tasche übergeben wird. Der Zug hat nach der Ankunft in Enschede einen Aufenthalt von 6 Minuten. Danach beginnt die Rückfahrt. Im Herbst 2013 ist im Original der Bahnhof Enschede umgebaut worden.


Download  RB 52  Dortmund-Lüdenscheid „Volmetal-Bahn“ - Arbeitsversion 14. November 2014

Loksim-Simulations-Abschnitt: Dortmund bis Hagen (über Herdecke - eingleisige Strecke) - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters - 
Darstellung bzw. Epoche: ab 2010. Es fehlen noch viele Objekte und die Topografie ist noch nicht perfekt. Bereich Hagen-Brügge-Lüdenscheid in Planung noch nicht angefangen.

Diese Strecke befindet sich in Planung und wird später in das Netz aufgenommen. Von Dortmund bis Brügge (Westf.) als Komplettversion. Hier findet ein Fahrtrichtungswechsel statt. Über einen Abzweig geht es nach Lüdenscheid weiter. Wie dieser Richtungswechsel ins Loksim-Format umgesetzt wird, ist noch nicht ganz klar. Der Bereich von Dortmund bis Hagen über die eingleisige Strecke nach Herdecke ist bereits befahrbar. Entwicklungsstand: Noch keine durchgreifenden Änderungen erfolgt. Mir fehlt für die Konstruktion eine Führerstandsmitfahrt als Video. 7. November 2014: 2. Revision, Fehlerbeseitigung.


Download  RB 53  Dortmund-Iserlohn „Ardeybahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulation: Komplettstrecke - Darstellung bzw. Epoche: ab 2010 - Dortmund bis Kalthof: Peter Neise - Modul Kalthof bis Iserlohn: Georg Kahrbeck - Techn. Beratung: Ulrich Peters.
Besondere Aufgabe: In Schwerte zum Ankuppeln dicht auf die BR 648 auffahren (nur Fahrtrichtung Iserlohn-Dortmund). Mit automatischen Ansagen und Wetter-Einstellung.

Dieser Abschnitt ist als Ardeybahn KBS 433 von Dortmund bis Schwerte im Pack 1 befahrbar. Der Bahnhof Iserlohn wurde von Georg Kahrbeck ins Loksim-Format umgesetzt. Auch hiervon existiert eine originale Führerstandsmitfahrt. In dieser Arbeitsversion und Einzel-Download steht die Strecke komplett von Dortmund bis Iserlohn zur Verfügung.


Download  RB 54  Unna-Neuenrade „Hönnetalbahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulations-Abschnitt: Unna bis Fröndenberg - Abschnitt Fröndenberg bis Neuenrade in Planung, noch nicht fahrbereit - Unna bis Fröndenberg: Peter Neise - Fröndenberg bis Neuenrade: Georg Kahrbeck - Techn. Beratung: Ulrich Peters. Inkl. Wetter-Einstellung. Darstellung bzw. Epoche: ab 2008

Die Hönnetalbahn KBS 437 von Unna bis Neuenrade ist eine eingleisige Strecke welche bei Fröndenberg die Obere Ruhrtalbahn kreuzt. Von Unna bis Fröndenberg ist diese Strecke im Pack 1 enthalten. Der Bereich von Fröndenberg bis Neuenrade befindet sich immer noch in der Planungsphase. Ulrich Peters hat in beiden Richtungen (dank eines freundlichen Lokführers) eine Führerstandsmitfahrt auf Video aufgenommen. Eine sehr gute Grundlage um diese landschaftlich sehr schöne Strecke als Loksim-Simulation verwirklichen zu können. Auf dieser Strecke kommen BR 640 und BR 648 zum Einsatz. Früher wurde sie mit Schienenbus BR 798 befahren. Entwicklungsstand: Kleinere Änderungen im Bahnhof Unna.


Download  RB 59  Dortmund-Soest „Hellwegbahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulation: Komplettstrecke - Darstellung bzw. Epoche: ab 2010 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters

Die als Hellwegbahn bekannte KBS 431 von Dortmund bis Soest ist eine elektrifizierte Strecke und ist von Dortmund Hbf bis Dortmund-Hörde identisch mit der RB 53 und RE 57. Ab Dortmund-Hörde läuft sie als eigenständige Strecke. Diese Arbeit für Loksim ist schon recht weit fortgeschritten und wird hier als kompletter Einzel-Download angeboten. Als Triebwagen kommt BR 428 (Flirt) zum Einsatz. Die Strecke wird heute von der Eurobahn gefahren. Bis 2009 waren noch BR 110 bzw. BR 111 mit Steuerwagen im Einsatz. In 2013 ist im Original der Bahnhof Do-Hörde und Do-Aplerbeck neu ausgebaut worden. Eine Anpassung an diese Loksim-Version demnächst erfolgen. Entwicklungsstand: Recht weit fortgeschritten. Geringfügige Erweiterungen.


Download  RB 63  Coesfeld - Münster Hbf „Baumberge-Bahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulation: Komplettstrecke Coesfeld - Münster Hbf  - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012 - Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters.  

Diese Strecke ist  komplett von Münster (Westf.) Hbf über Havixbeck, Billerbeck bis Coesfeld bereits befahrbar. Durch den Bahnhof Coesfeld für die RB 51 und den Bau des Münster Hbf kann dieser Abschnitt ohne Umstände in das Loksim-Netz mit eingegliedert werden. Die kurvenreiche Strecke hat einen Höhenunterschied im Münsterland bis zu 85 Metern. Gefahren wird mit Talent der DB Regio. Diese pendeln zwischen Coesfeld und Münster im Stundentakt hin und her. Entwicklungsstand: Alles relativ einfach gehalten, viele Objekte müssen eingebaut werden.


Download  RB 64  Münster-Enschede NL „Euregio-Bahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulation: Komplettstrecke Münster Hbf bis Enschede in den Niederlanden - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012
Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters. Mitarbeit: Marc Averbeck und Markus Parpart.

Diese Strecke ist  komplett von Münster (Westf.) Hbf über Burgsteinfurt, Ochtrup bis Gronau bereits befahrbar. Ab hier geht es weiter bis Enschede NL Eine besondere technische Spezialtät ist der grenzüberschreitende Verkehr nach Holland. (Siehe auch RB51). Die Einfahrt in den Niederlanden wird ab Gronau im Wechsel mit der RB 51 und der RB 64 durchgeführt. Dieser Abschnitt ist also mit der RB 51 identisch. Entwicklungsstand: zwischen Münster und Gronau einfache Streckenführung. Noch sehr ausbaufähig.


Download  RB 69  Münster-Hamm-Gütersloh-Bielefeld „Ems-Börde-Bahn“ - RB 89  Münster-Hamm-Soest-Paderborn „Ems-Börde-Bahn“ - Arbeitsversion 15. März 2014

Loksim-Simulations-Abschnitt: Münster bis Hamm und Hamm bis Bielefeld bzw. Hamm bis Warburg - Darstellung bzw. Epoche: ab 2010 - Konstruktion: Peter Neise -
Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters - Mitarbeit: Marcel Bohr. Die Strecke ist auch mit einer IC-Garnitur unter LZB-Bedingungen befahrbar. Inkl. Ansagen und Wettereinstellung.

Als Kombination RB 69/89 fährt der Zug zweiteilig in Münster los, endet in Hamm und wird dort geteilt. Als RB 89 fährt die vordere Flirt-Einheit der Eurobahn dann weiter in Richtung Soest-Paderborn-Warburg. Die hintere Einheit fährt als RB 69 nach Bielefeld. Von Hamm bis Soest und weiter ist die Trasse mit LZB eingerichtet. In der Loksim-Simulation kommt dieser Abschnitt zum Einsatz. Sie nennt sich Ems-Börde-Bahn KBS 430. In Soest endet das Loksim-Netz. Triebwagen der Eurobahn: Flirt BR 428 und IC-Garnituren mit BR 101 und Steuerwagen kommen auf dieser Strecke zum Einsatz. Die bis jetzt als Download verfügbare Strecke Hamm-Soest ist in dieser neuen Download-Ausgabe integriert. Neue und längere Loksim-Fahrpläne sind eingearbeitet. Entwicklungsstand: durchwachsen, einige Abschnitte sind noch ausbaufähig.


Download  S 4  S-Bahn-Strecke von Lütgendortmund nach Unna - Arbeitsversion 15. März 2014
                                 S 5  S-Bahn-Strecke von Dortmund (Barop und Kruckel) über Witten nach Hagen

Zwei S-Bahn-Strecken im Ruhrgebiet - Darstellung bzw. Epoche: ab 2012 - Konstruktion: Peter Neise - Inkl. Ansagen und Wettereinstellung.

Für das Ruhrgebiet sind das typische S-Bahn-Verbindungen mit vielen Haltepunkten und unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Gefahren wird im Original mit BR 422 der DB S-Bahn Rhein-Ruhr. In der Loksim-Variante kann man natürlich auch mit anderen Triebwagen fahren z. B. Flirt BR 428 bis 140 km/h. Ab Hagen wird die Variante S 5 umbenannt in S 8 und fährt dann weiter bis Mönchengladbach. Die S 8 -Verbindung ist für das Loksim-NRW-Netz nicht geplant. Die Linie der S 4 läuft mitten durch das Zentrum von Dortmund und erfordert für die Loksim-Umsetzung viele Objekte. Diese werden nach und nach eingebaut. In dieser momentanen Grundversion wirkt die Aufmachung noch etwas einfach. Der Wiedererkennungswert wird sich in Zukunft noch weiter verbessern. Die RE 4 Verbindung (siehe oben, enthalten im NRW-Paket) gliedert sich in dieser Simulation entsprechend ein. Der Bereich Dortmund nach Witten führt über das Hauptgleis Richtung Bochum und zweigt dann hinter Dortmund-Marten (Abzweig Lütgendortmund) nach Witten ab. Durch die vielen Haltepunkte an der S 4 erfordert der Loksim-Betrieb viel Einfühlungsvermögen. Der Abstand der Bahnhöfe liegt überwiegend im Bereich zwischen 1000 und 1500 Metern. Entwicklungsstand: Im Bereich Dortmund müssen noch sehr viele Häuser eingearbeitet werden.



Download


Nebenbahnen der RLG und der Röhrtalbahn Hüsten-Sundern

Drei Nebenbahnen der KBS 435 „Obere Ruhrtalbahn“- Arbeitsversion 15. März 2014

Hüsten-Sundern „Röhrtalbahn“ -  Hüsten-Arnsberg „RLG-Strecke“  
Hüsten-Soest (Fantasie-Strecke, die es in Wirklichkeit nicht gibt)
Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters - Darstellung bzw. Epoche: ca. 2005

Röhrtalbahn (WLE bzw. RLG) von Hüsten bis Sundern (aktuell Güterverkehr, Personenverkehr 1969 stillgelegt)

Nebenbahn RLG früher RLE von Hüsten bis Arnsberg Süd (aktuell Güterverkehr und heutiger Stand, Personenverkehr 1975 stillgelegt). Neu hinzukommen wird diese RLE-Strecke Neheim-Hüsten-Arnsberg wie sie in den 60er Jahren vor der Personenverkehr-Stlllegung existiert hat. Der Bereich Neheim, Erlenbruch - Neheim, Möhnestraße und Neheim Stadt gibt es nicht mehr. Alle Schienen sind abgebaut und beseitigt worden. Seit damals hat sich der Innenstadt-Bereich von Neheim stark verändert. Ich möchte mit dieser Strecke aufzeigen, wie es früher einmal war. Auch der Bereich von Hüsten bis Arnsberg wird in dieser Simulation auf das alte Aussehen verwirklicht. Der Güterverkehr auf der Röhrtalbahn und der RLG-Strecke entspricht der Wirklichkeit. Hier werden bei Bedarf verschiedene Ziele (Firmen) angefahren. Der Personenverkehr der Nebenbahnen ist fiktiv (im Original Ende der 60er stillgelegt). Dadurch sind die Bahnhöfe fast alle verschwunden. Für die Simulation wurden sie reaktiviert, müssen aber noch ausgeschmückt und ergänzt werden.

Eine fiktive Fantasiestrecke von Soest nach Hüsten. Die Trasse führt über den Möhnesee (Talsperre). Bis in den fünfziger Jahren hat es tatsächlich eine Verbindung zwischen Hüsten und Soest gegeben. Allerdings mit einer anderen Streckenführung wie in der aktuellen Loksim-Version. Die Ortsbezeichnungen bei der Fantasie-Strecke Hüsten-Soest gibt es in Wirklichkeit tatsächlich. Auch die Brücke über die Möhne-Talsperre bei Delecke ist real. Allerdings nicht wie in dieser Simulaton mit einer zusätzlichen Schienentrasse. Diese Strecken sind ältere Loksim-Kreationen, die bis heute noch nicht fertig gestellt wurden.




zurück zur Startseite